Lachgassedierung

Lachgassedierung

    • Zahnarztleistungen
    • Angst, Angstfei, Angstpatient, keine Angst, Lachgas, Lachgasbehandlung, Lachgassedierung, Schmerzen, Zahnarztpraxis Wurzen

Haben Sie Angst vorm Zahnarzt? Wir haben die Lösung für Sie!

ANGSTFREI DURCH LACHGAS

In unserer Praxis werden wir täglich mit unterschiedlich stark ausgeprägten Ängsten konfrontiert. Notwendige Eingriffe werden hierdurch oft erschwert. Denn viele Patienten, Kinder wie Erwachsene, gehen ungern zum Zahnarzt oder haben sogar Angst wie z.B. vor der Spritze oder dem Bohrer. Diese Angst ist unbegründet, denn heute stehen uns moderne und schmerzfreie Verfahren zur Verfügung. So gibt es neben den verschiedenen Arten der Lokalanästhesie, der örtlichen Betäubung, zudem die Möglichkeit der Sedierung, der leichten Narkose, z. B. mit Lachgas.

Die Verabreichung von Stickoxydul (Lachgas, N2O) ist das älteste aller dentalen Sedierungsverfahren und hat seinen Ursprung bereits im 19. Jahrhundert. Es handelt sich um ein sehr sicheres Verfahren, das weltweit millionenfach angewendet wird. Schwerwiegende Komplikationen sind bis heute nicht bekannt. Sie gilt als eine der modernsten und sichersten Methoden. Lachgas wirkt angstlösend und beruhigend innerhalb weniger Minuten. Während der gesamten Behandlung atmen Sie über eine spezielle Nasenmaske ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff ein. Sie spüren ein „schwebendes warmes und relaxtes Gefühl“. Ein großer Vorteil der Sedierung mit Lachgas ist, dass man (im Gegensatz zu einer Vollnarkose) nach 15-30 Minuten verkehrstüchtig ist und ohne Begleitung nach Hause gehen kann. Das Lachgas wird komplett aus dem Körper abgeatmet. Man ist zu jeder Zeit komplett ansprechbar. Das Bewusstsein verliert man während der Behandlung nicht. Wir können die Lachgassedierung selbstständig vornehmen, da ein Anästhesist nicht benötigt wird.

Für wen ist Lachgas geeignet?
  • Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren
  • bei ängstlichen und verspannten Patienten
  • bei Würge- und Brechreiz
  • bei Spritzenängsten

In unserer Praxis können wir sämtliche Behandlungen unter der Anwendung von Lachgas anbieten. Gerne beraten wir Sie persönlich in einem Gespräch!

5 Schritte der Lachgasbehandlung
  1. Wahl der Nasenmaske
    Nasenmasken zur Lachgasinhalation stehen in verschiedenen Duftrichtungen zur Verfügung.
  2. Einleitung
    Start mit 100% Sauerstoff, anschließend wird Lachgas hochtitriert, bis die gewünschte Wirkung erzielt wird.
  3. Lokalanästhesie
    Nach Wirkeintritt des Lachgases ist das Schmerzempfinden bereits reduziert und es erfolgt die Lokalanästhesie.
  4. Behandlung
    Lachgasgabe bis zu vier Stunden.
  5. Ausleitung
    Der Patient erhält nach der Behandlung wenige Minuten lang 100% Sauerstoff und wird wieder verkehrsfähig.
Lachgassedierung
Call Now Button